Ein Jonglierakt mit Elisabeth & Helmut Teschl - © Clemens Habsburg-Lothringen (c) 2013

Phasen der Beziehung - Clemens Habsburg-Lothringen (c) 2013

Tief fliegende Keulen beim Paarcafé

Mit fliegenden Keulen, bunten Tüchern und Bällen jonglierend führten uns Elisabeth und Helmut Teschl eindrucksvoll sechs Phasen vor Augen, die jedes Paar in länger dauernden Beziehungen hautnah erlebt.

Was mit der rosaroten Brille der  Schwärmerei beginnt mündet bald in Machtkämpfe, wenn falsche Erwartungshaltungen mitspielen. Den Paaren, die selbst die Krisen im verflixten 7. Jahr versöhnlich überstehen, öffnet sich letztlich die Phase gegenseitiger Akzeptanz. "Ich darf den Partner so annehmen, wie er ist, und freue mich an ihm", bringt es Elisabeth Teuschl auf den Punkt.

Das inhaltliche Herzstück dieses Paarcafés am Faschingssonntag entfaltete das Ehepaar Angelika und Sepp Mundigler. Dabei warf das eine oder andere Paar einander zärtliche Blicke und liebevolle Gesten zu, während sie den Referenten bei ihren heiteren, besinnlichen und sehr persönlichen Erzählungen zum Thema "Zeit für uns" lauschten.

Rubinhochzeit

"Das Feuer der Liebe hält und trägt immer noch. Der Ehering bekommt mit dem Rubin den Edelstein des Feuers und der Liebe." So steht es zum 40. Hochzeitsjubiläum geschrieben. Verbunden mit Segenswünschen überreichten im Namen der Pfarrgemeinde Pfarrer und PGR-Vorsitzender Blumen an Monika & Fredi Anderl, die am selben Tag ihre Rubinhochzeit feierten. Der ganze Saal ließ schließlich das Jubelpaar hochleben!

Obwohl das Paarcafé die erste Veranstaltung dieser Art in Laßnitzhöhe war, war das Pfarrheim zum Bersten gefüllt mit verliebten, verlobten und verheirateten Paaren, sowie auch einigen Einzelpersonen, die alle der Einladung der Familien in der Pfarre gefolgt waren.

Das Paarcafé gehört zu einer Reihe von Veranstaltungen unter dem Titel "Tage der Beziehung", bei der Steiermark weit rund um den Valentinstag die Liebe gefeiert wird und die das Familienreferat der Diözese Graz-Seckau koordiniert und bewirbt.

Gertraud & Sepp Kirchengast





Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK